Spargel Curry Vegan mit Torfu

Spargel Curry vegan

Portionen: 4 Personen
Rezept drucken Sammlung erstellen

Mit der Rezeptsammlung können Sie eine Einkaufsliste erstellen und die Liste auch teilen

Zutaten

  • 1 kg Spargel, weiß ich verwende hier Bruchspargel, der um einiges günstiger, aber nicht schlechter ist.
  • 300 Gramm Erbsen TK oder frisch ausgelöst
  • 2 Stück Schalotten
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer 1-2 cm
  • Erdnussöl
  • 3 TL Currypulver
  • 1 EL Zucker
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1 EL rote Currypaste
  • 300 Gramm Tofu
  • 3 EL Sesam
  • 3 EL Sojasauce wenn vorhanden hell, die dunkle geht aber auch
  • 1 Stück Limette
  • Speisestärke

Anleitungen

Vorbereitung

  • Spargel schälen und das Ende je nach frische der Spargel entfernen. Den Spaargel in 3 cm lange Stücke schneiden. Bei Verwendung von frischen Erbsen diese aus den Schoten lösen. Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln. Den Ingwer auf einer Gewürzreibe reiben. Den Tofu in Würfel schneiden. Die weiteren Zutaten abwiegen.
  • Erdnussöl in einem Topf erhitzen und den Spargel mit den Schalotten und dem Knoblauch hinzufügen und anschwitzen. Mit Zucker und dem Curry bestreuen und noch kurz mit anschwitzen.
  • Kokosmilch angießen und die Currypaste unterrühren. Das Gericht bei schwacher Hitze für ca. 8 Minuten köcheln lassen (hängt von der dicke der Spargelstangen ab), Erbsen hinzufügen und ca. 5 Minuten weiter simmern lassen.
    Spargel Curry vegan Kochtopf

Tofu zubereiten

  • In einer Pfanne wenig Sesamöl erhitzen den Tofu leicht salzen und rundum anbraten. Anschließend mit Sesam bestreuen.
    Spargel Curry Vegan in der Pfanne

Curry fertigstellen

  • Das Curry mit Limettensaft und Sojasauce abschmekcen. Evtl. mit etwas Speisestärke binden. Das Cury in tiefen Tellern anrichten und den gebratenen Tofu daraufgeben.